Freistaat verdoppelt Vereinspauschale

Wie der Ministerrat am 21. April 2020 beschlossen hat, werden im Haushaltsjahr 2020 die Mittel für die sog. Vereinspauschale von rund 20 Millionen Euro auf 40 Millionen Euro verdoppelt. Damit sollen die bayerischen Sport- und Schützenvereinen in der Corona-Krise schnell und unbürokratisch unterstützt werden. Auf den Landkreis Fürstenfeldbruck entfallen im laufenden Jahr 715.784,96 Euro. Im Jahr 2019 war der Förderbetrag 363.444,24 Euro, was einer Steigerung von 352.340,72 € bedeutet.

Die beiden CSU-Abgeordneten für den Landkreis Fürstenfeldbruck Alex Dorow (Stimmkreis FFB-West) und Benjamin Miskowitsch (Stimmkreis FFB-Ost) freuen sich über die Verdoppelung der Mittel. „Das ist eine kraftvolle Förderung des Breitensports“, erklärt Alex Dorow, „die Sport- und Schützenvereine sind wichtiger Teil des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens in Bayern.“ „Dazu machen die Sport- und Schützenvereine eine sehr gute Jugendarbeit und leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Integration“, erklärt Benjamin Miskowitsch.

Die Zuwendungen an die Sport- und Schützenvereine werden entsprechend der Sportförderrichtlinie des Freistaates Bayern gewährt. Grundlage für die Berechnung sind die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder, der Kinder, der Jugendlichen und der jungen Erwachsenen. Für letztere gibt es die zehnfache Gewichtung. Die Anzahl der Übungsleiterlizenzen fließt ebenfalls mit ein.

Für Rückfragen und Anregungen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

info@miskowitsch.de

DOWNLOAD PDF