Verzicht auf Diätenerhöhung

„Wir leben in einer Zeit, in der man gedanklich etwas mehr zusammenrücken sollte“, so der Abgeordnete für den Stimmkreis Fürstenfeldbruck-Ost Benjamin Miskowitsch, „denn aufgrund der Corona-Pandemie bangen viele Menschen um ihren Arbeitsplatz oder sind in Kurzarbeit.“ Deshalb wollen die Mitglieder der CSU-Landtagsfraktion ein Zeichen der Solidarität setzen und spenden die jährliche Diätenerhöhung an drei gemeinnützige Organisationen: Die Bayerische Landesstiftung, die Bayerische Stiftung Hospiz und den Landesverband Tafel Bayern e.V.

Miskowitsch hat sich dazu entschieden, die Diätenerhöhung in Höhe von 2.544 Euro an den Landesverband Tafel Bayern e.V. zu spenden, insbesondere die Brucker Tafel. „Ich bitte Sie, meine Spende für die Einrichtungen im Landkreis Fürstenfeldbruck einzusetzen“, heißt es im Schreiben des Landtagsabgeordneten an die Tafel Bayern e.V. „Die ehrenamtlichen Tafeln haben eine unglaublich wichtige Aufgabe und leisten ungeheuer viel für unsere Gesellschaft. Dafür bedanke ich mich aufs Herzlichste“, so der Mammendorfer, „mit meiner Spende möchte ich einen kleinen Beitrag dazu leisten.“

Für Rückfragen und Anregungen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

info@miskowitsch.de

DOWNLOAD PDF